Cover von Die Zukunft der Außenpolitik ist feministisch wird in neuem Tab geöffnet

Die Zukunft der Außenpolitik ist feministisch

wie globale Krisen gelöst werden müssen
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Lunz, Kristina
Jahr: 2023
Verlag: Berlin, Ullstein Buchverlage
Mediengruppe: Sachbuch
verfügbar

Exemplare

StandorteMediengruppeStatusFristVorbestellungen
Standorte: Geschichte Politik Aktuelles Mediengruppe: Sachbuch Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0

Inhalt

Immer noch dominieren alte, weiße, westliche Männer die Politik sowie Theorie und Praxis der internationalen Beziehungen. Dadurch werden die Bedürfnisse von Frauen und Minderheiten permanent ignoriert. Die Welt ist voller Kriege, Krisen und Unrecht.
Kristina Lunz tritt mit ihrem "Centre for Feminist Foreign Policy" an, das zu ändern. Die Politikwissenschaftlerin, Aktivistin und Entrepreneurin denkt Frieden, Menschenrechte und Gerechtigkeit mit Außenpolitik zusammen und will so einen Paradigmenwechsel einleiten: Machtgebaren und militärischen Muskelspielen setzt sie Mediation in Friedensverhandlungen, feministische Machtanalysen und Klimagerechtigkeit entgegen. Realpolitik wird gegen Utopien ausgetauscht, und Botschafterinnen gibt es genauso viele wie Botschafter. So kann das Gegeneinander der Nationen endlich abgelöst werden, und alle werden in größerer Sicherheit und mit weniger Konflikten leben können.

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Lunz, Kristina
Jahr: 2023
Verlag: Berlin, Ullstein Buchverlage
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik Geschichte Politik Aktuelles
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 978-3-548-06781-0
2. ISBN: 3-548-06781-6
Beschreibung: 520 Seiten
Schlagwörter: Feminismus, Politik
Suche nach dieser Beteiligten Person
Sprache: Deutsch
Mediengruppe: Sachbuch