X
  GO
Buchtipp

Werner Bätzing: Das Landleben

Standort: Gesellschaft - Allgemeines

Der schon seit einiger Zeit bestehende Zuzug in Städte und urbane Zentren, in denen immer mehr Menschen wohnen und heimisch werden, ist schon so selbstverständlich, dass vergessen wird, dass in Deutschland vor gar nicht allzu langer Zeit die große Mehrheit der Menschen auf dem Land gelebt hat. Was in Dörte Hansens „Mittagsstunde“ als Roman behandelt wurde, wird hier von Werner Bätzing aus wissenschaftlicher Sicht geschildert: Der Wandel des Landlebens, vor allem der Rückzug der Landwirtschaft, die früher selbstverständlich zum Alltag fast der kompletten Landbevölkerung gehört hat und heute nur noch von spezialisierten Bauern betrieben wird.

CD-Tipp

Bob Dylan: Rough and Rowdy Ways

Standort: CD-Rock/Pop - D

Acht Jahre hat es seit Bob Dylans letztem Album mit Eigenkompositionen gedauert, doch jetzt ist das recht überraschend veröffentlichte und mit viel Kritikerlob versehene „Rough and Rowdy Ways“ endlich da. Der Titel führt allerdings auf die falsche Fährte, denn die doch überwiegend sanft und zurückhaltend arrangierten Songs ruhen in sich selbst, nehmen sich Zeit, wollen nicht überwältigen, nichts beweisen. So abgedroschen es klingen mag: „Meisterhaft“ ist hier das richtige Adjektiv.

Buchtipp

Benjamin Quaderer: Für immer die Alpen

Standort: Belletristik - Qua

Benjamin Quaderers Debütroman erzählt vom Bankmitarbeiter und Hochstapler Johann Kaiser, der aus dem Zeugenschutzprogramm heraus auf sein Leben zurückblickt: Die Verwandlung eines mittellosen Heimkinds zum weltläufigen Großbürger und schließlich zum Steuerdatendieb. So fantastisch diese Geschichte eines Hochstapler auch klingen mag, sie hat doch reale Hintergründe, die von Quaderer zu einem rasanten Mix aus Schelmenentwicklungsroman, Sozialdrama, Liechtensteiner Regionalgeschichte und Thriller verarbeitet wurden. Ein amüsantes, satirisches, literarisch höchst virtuoses Debüt.

DVD-Tipp

Knives Out

Standort: DVD 3454

Der Erfolgsschriftsteller Harlan Thrombey kann auf ein erfolgreiches Leben zurückblicken und feiert in seinem großen Anwesen mit seinen Kindern und Enkeln seinen 85. Geburtstag. Doch am Tag darauf wird er tot aufgefunden und schnell gibt es am augenscheinlichen Selbstmord Zweifel… Daniel Craig spielt in dieser humorvollen und gewitzten Agatha-Christie-Hommage den lässig-altbackenen Ermittler. Die herrlich klassische und spannende Tätersuche wird durch einige hereinwehende aktuelle gesellschaftliche Themen und frische Einfälle zu neuem Leben erweckt.

Buchtipp

Qyinkan Braithwaite: Meine Schwester, die Serienmörderin

Standort: Belletristik - Bra

Wie es ist, als ältere Schwester mit einer atemberaubend schönen Serienmörderin zusammen zu leben, erfährt man bei der Lektüre von Oyinkan Braithwaites "Meine Schwester, die Serienmörderin". Die nigerianische Krankenschwester Korede hilft ihrer männermordenden Schwester immer wieder aus der Patsche, denn sie kann nicht anders, als reihenweise Männer zu verführen, um sie danach mit einem Messer zu erstechen. frech, flott, sarkastisch mit einigem schrägen Witz schreibt die nigerianisch-britische Autorin, doch sind Witz und Volten nie nur Selbstzweck: Die Erzählung rechnet knallhart mit einer toxischen Form von Männlichkeit ab, die die beiden Schwestern in der Vergangenheit ins Unglück gestürzt hat.

Buchtipp

Monika Helfer: Die Bagage

Standort: Belletristik - Hel

Vor allem die Leerstellen sind es, die in „Die Bagage“ faszinieren. Im Mittelpunkt stehen Helfers Großeltern, die schöne Großmutter Maria und der im Dorf gefürchtete Großvater Josef, der als Soldat im Ersten Weltkrieg dienen muss. Bald machen andere Männer Maria Avancen, das Gerücht, das geborene Kind - die Mutter der Erzählerin - sei nicht Josefs Tochter, macht bald die Runde. Eindringlich, feinsinnig, lakonisch und berührend im Ton ist dieser biografische Roman, außerdem ein eindrücklicher Figuren- und Geschichtenkosmos auf erstaunlich wenig Raum.

Buchtipp

Anna Burns: Milchmann

Standort: als eBook in unserer Onleihe

Vom Nordirlandkonflikt in zwei ideologische Lager geteilt, übt die Gesellschaft einen enormen sozialen Druck aus, den vor allem die jugendliche Ich-Erzählerin zu spüren bekommt: Der Milchmann setzt der jungen Frau mit scheinbar harmlosen Informationen zu, die ihr klarmachen, dass er alles über sie weiß, und das Dorf tut sein Übriges, indem es ihnen eine Affäre anhängt. Alles wirkt vordergründig harmlos, während es bei genauem Hinsehen überall schwelt… Beklemmend, ausgesprochen plastisch und unglaublich spannend schildert Burns eine unter der Gewalt erstarrte Gesellschaft.

Spiele-Tipp

Codenames

Standort: Spiele

„Codenames“ hat das Zeug zum Klassiker, denn es verbindet eine simple, leicht lernbare Spielidee mit einer kniffligen Aufgabe: Welches Team kann anhand einzelner Begriffe am besten verwandte Begriffe zuordnen, ohne aus Versehen Begriffe des anderen Teams zu ‚erraten‘? Das erfordert nicht nur mächtig Hirnschmalz beim Finden passender Begriffe, sondern auch ein gutes Einschätzen seiner Mitspieler.

Buchtipp

Lutz Seiler: Stern 111

Standort: Belletristik Sei + als eBook in unserer Onleihe

In „Stern 111“ wird die Wendezeit durch das Treiben einer anarchistischen Clique aus Hausbesetzern und Künstlern im Prenzlauer Berg betrachtet. Allein dass jene Zeit der Freiheit und Orientierungslosigkeit kurz nach dem Mauerfall literarisch ausgeleuchtet wird, ist ein Gewinn: Carl versackt im Berliner Untergrund während seine Eltern risikolustig sofort gen Westen aufbrechen. Seiler schafft es, diese intensive Zeit deutscher Geschichte in einen intensiven Roman zu verwandeln und hat dafür auch den Preis der Leipziger Buchmesse bekommen und verdient!

 

Buchtipp

Tschüss Langeweile - Über 100 Beschäftigungsideen

Standort: Kinderbücher - Spiel 6-9

Die Sommerferien erfordern manchmal Kreativität: Die Kinder haben schon zum x-ten Mal Uno gespielt, die Enkelkinder finden einen Ausflug ins Museum nur mäßig spannend und zudem ist das Wetter so schlecht, dass radeln oder baden nicht möglich ist – was also mit den Kleinen tun? Zum Glück bietet „Tschüss Langeweile“ über 100 Ideen für Drinnen und Draußen, egal ob für eher aktive oder ruhige Kinder.

Buchtipp

Madelaine Böhme: Wie wir Menschen wurden

Standort: Sachbücher – Naturwissenschaften – Biologie – Evolution

Von anhaltender Faszination ist die Frage, wie es im Zuge der Evolution dazu kommen konnte, dass wir Menschen uns zu dem entwickelt haben, was wir heute sind. Madeleine Böhme, Professorin für Paläoklimatologie in Tübingen, hat mit ihrem Team 2019 ihre Erkenntnisse zum sogenannten Danuvius guggenmosi veröffentlicht – eine 11,62 Millionen Jahre alte, im Ostallgäu entdeckte Menschenaffenart, die sich möglicherwiese bereits zweibeinig fortbewegte. Spannend ist es, diese neuen Erkenntnisse beleuchtet zu sehen; beeindruckend, die Geschichte des Menschen zurück zu verfolgen.

 

Buchtipp

George Saunders: Fuchs 8

Standort: Belletristik - Sau

Fuchs 8 ist ein aufgeweckter, interessierter Fuchs, der durch stetes Geschichtenlauschen sogar „zimlich gut Mänschisch versteen“ und schreiben kann. Und deshalb schreibt er den Menschen einen linguistisch nicht einwandfreien Brief, in dem er seine Abenteuer erzählt und einfach interessiert fragt, warum die Menschen denn manchmal so brutal sein können. „Fuchs 8“ ist eine Art komisches, modernes Märchen mit vielen lustigen Wörtern und einigen traurigen Tatsachen.

Buchtipp

Friedemann Karig - Dschungel

Standort: Belletristik - Kar

„Dschungel“ handelt von einem namenlosen Ich-Erzähler, der Freundin und Alltag zurücklässt, um sich in Kambodscha auf die Suche nach seinem verschollenen Jugendfreund Felix zu begeben. In Rückblenden wird die Kindheit der in einer schwäbischen Kleinstadt aufgewachsenen Freunde erzählt. Felix war schon immer auf der Jagd nach Extremen und hat sich mutwillig in riskante Situationen gebracht, aber ganz und gar zu verschwinden, sieht ihm nicht gleich. Die Suche nach ihm im Dschungel entwickelt einen Sog, dem man sich kaum entziehen kann – ein toller Debütroman!

DVD-Tipp

Feinde - Hostiles

Standort: DVD 3239

1892, kurz nach den Indianerkriegen: Der Westen und Süden Amerikas wurden blutig befriedet, aber der Hass lodert weiter. In dieser Situation muss der Army-Captain Joseph Blocker den alten krebskranken Cheyenne-Häuptling Yellow Hawk mitsamt Sippe aus der Haft in New Mexico nach Montana bringen, damit der Häuptling dort in Frieden sterben kann. Der Ritt führt durch die Prärie, durch Halbwüsten, Flüsse und Canyons und bald versteht diese Schicksalsgemeinschaft, dass sie zusammenhalten muss, um lebend ans Ziel zu kommen.

CD-Tipp

Torsten Sträter: Es ist nie zu spät, unpünktlich zu sein

Standort: CD-Kabarett

Torsten Sträters Comedy-Karriere startete erst in recht hohem Alter, doch inzwischen ist er fest etabliert, hat regelmäßige TV-Auftritte und füllt Hallen in ganz Deutschland. Seine Markenzeichen sind seine schnodderige Sprache, sein oft trockener Witz und die Tatsache, dass er im Gegensatz zu seinen Kabarettkollegen politische und soziale Themen fast komplett bei Seite lässt und sich auf Unsinn, Quatsch und Pointen fixiert. Wenn man seine Texte liest, weisen sie schon alle typischen Eigenheiten aus, doch erst im mündlichen Vortrag blühen sie so richtig auf.

Buchtipp

Robert Harris: Der zweite Schlaf

Standort: Belletristik - Krimi & Thriller - Har

Der noch junge englische Priester Fairfax wird in die Provinz entsandt, um die seltsamen Todesumstände des dortigen Pfarrers zu untersuchen. Der Verdacht liegt nahe, dass der Pfarrer sterben musste, weil er seine ketzerische Leidenschaft nicht unterdrücken konnte: die in der Gegend zahlreich vorhandenen archäologischen Artefakte hat er aktiv gesucht, untersucht und gesammelt. Und er hat aus den gefundenen Scherben, Münzen und Plastikgegenständen seine Schlüsse gezogen… Robert Harris ist ein Meister darin, spannende Unterhaltungsromane mit Anspruch und kreativen Einfällen zu erschaffen!

Hörbuch-Tipp

Isabel Bogdan: Laufen

Standort: CD-Hörbuch B

Wie ist es möglich, nach einem großen Verlust, nach einer harten, düsteren Zeit wieder zurück ins Leben, zurück zu Positivität und Lebensfreude zu finden? Die Ich-Erzählerin hat für sich einen Weg gefunden – sie geht laufen. Zu Beginn noch recht kurz, mit zunehmender Fitness aber immer ausdauernder. Und dabei gehen ihr alle möglichen Dinge durch den Kopf, sie verarbeitet das Geschehene damit auf ihre Weise. Schritt für Schritt erobert sie sich damit ihr Leben zurück.

Buchtipp

Stewart O'Nan: Henry persönlich

Standort: Belletristik - O'Na

Henry Maxwell ist seit fast 50 Jahren mit Emily verheiratet, die Kinder sind längst aus dem Haus und sie können, materiell gut dastehend, ihren Ruhestand genießen. Damit aus so wenigen Handlungselementen ein gelungener Roman wird, vollbringt  Stewart O’Nan das Kunststück, das Leben der Beiden so zart, leise, rührend und ergreifend zu schildern, dass man ihm dafür nur ein großes Lob aussprechen kann. Wer sich entschleunigen lässt, findet mit diesem Buch Eintritt in einen anrührenden, niemals kitschigen Mikrokosmos, der von einer selbstverständlich gewordenen, aber nicht abgenutzten Liebe und der Ohnmacht des Protagonisten geprägt ist, sich gegen das Altern zu stemmen.

Buchtipp

Erik Fosnes Hansen: Ein Hummerleben

Standort: Belletristik - Han

Der 13-jährige Sedd wächst bei seinen Großeltern in einem einstmals beliebten norwegischen Grand Hotel auf, das inzwischen aber einiges von seinem einstigen Glanz eingebüßt hat. Er hilft als Laufbursche, Küchenjunge und Tourenbetreuer aus und wird so auf seine kommende Rolle als Hotelbesitzer vorbereitet. Der Kniff, die Geschichte durch die Augen des Kindes zu erzählen, ist gelungen, denn so wird auf erheiternde Weise die Diskrepanz zwischen der inzwischen recht trostlosen Realität und der von seinen Großeltern eingebildeten Grandezza des Hotels gut veranschaulicht.

CD-Tipp

Avishai Cohen & Yonathan Avishai: Playing The Room

Standort: CD-Jazz C

Avishai Cohen, israelischer Jazztrompeter, und sein Quasi-Namensvetter Yonathan Avishai, israelischer Pianist, kennen und schätzen sich schon lange, haben es aber erst jetzt geschafft, ein komplettes gemeinsames Album aufzunehmen. Die intime Duo-Besetzung nutzen sie, um die entsprechenden Stärken auszuspielen: ein leiser, melodischer Genuss zweier Musiker, die sich sanft umspielen und vertrauen.

Gesamtlisten

Sie möchten beispielsweise den gesamten Bestand an DVDs oder Hörbuchern angezeigt bekommen? Kein Problem!

Hier finden sie verschiedene Listen aller im Bestand vorhandenen Medien: